Zugmaschine Elektro oder Normal?

Häufig werde ich gefragt, welches Hundegewicht sich mit einem eBike ziehen lasse. Weil ich selbst bislang ohne Anschub fahre, habe ich es getestet.

eMTB

Meine erste Erfahrung mit Antrieb machte ich auf einem Cube Hardtail mit Bosch Antrieb. Die Strecke maß 45 km und 1500 Höhenmeter. Sie bestand aus einer z.T. steilen Schotterauffahrt und einer längeren gemäßigt steilen Bergfahrt auf Asphalt.

Spannend waren für mich die Fragen, ob es ein Limit in der Steigung geben würde und wie sich Gewicht und Anschub auf losem Schotter verhielten. Dafür musste Napoli auch bergauf für längere Strecken in den Fahrradanhänger, was ein Zuggewicht von insgesamt rund 30kg ausmachte.

Und siehe da: selbst 15% Steigung waren kein Problem. Leicht zog das Vehikel bergauf. Ein faszinierendes Gefühl für jemanden, der sonst schwitzend um jeden Meter ringt. Positiv überraschte mich auch, wie leicht das Anfahren im Steilen fiel. Sonst für mich ein Balanceakt, gelang es mit Anschub kinderleicht.
Mountainbiker wissen, loser Schotter erfordert gute Fahrtechnik. Wer zu forsch in die Pedale tritt, bringt das Hinterrad zum Durchrutschen und schnell ist das Gleichgewicht verloren. Ich hatte vermutet, dass dieses Phänomen auf dem eMTB mit Zuglast sich noch verstärken würde. Aber Pustekuchen! Das Gegenteil war der Fall.

Auffahrt von Damüls.jpg

Mein Fazit: eBike ist eine klasse Lösung für weniger leidensbereite Radfahrer oder wenn Hunde bereits sehr viel Wegstrecke gezogen werden müssen.

Allerdings muss man die Reichweite stets gut im Blick haben. Bei konstanter größtmöglicher Elektrounterstützung (Modus 4) ist nach ca. 20 km der Akku leer. Im Flachen benötigt man keine so große Hilfe, selbst bei hoher Anhängerlast nicht. Es sei denn, man fährt im Stop and Go.

An meinem Antriebsmodell hat mich ein unangenehmer Tretwiderstand bei ausgeschaltetem Modus gestört. In der einschlägigen Fachpresse liest man jedoch, dass  der Markt sehr unterschiedliche Techniken anbietet, die sich laufend verbessern.
Wer also auf eBike umsattelt sollte sich gut umsehen.

eBike Bosch Akkuanzeige.PNG
© Bosch (Modell ohne Verbindung mit dem Artikel)

Wie kommen Biker zurecht, die Lasten ohne Strom ziehen? Ganz einfach. Sie sind langsamer unterwegs und schieben auch mal. Denn ein eBike hat auch Nachteile, nicht nur mentaler Art.

  • Akkukapazität  – was, wenn der Akku leer ist? Ein schweres eBike mit Anhänger ohne Anschub und – je nach Modell – mit Tretwiderstand ist kein Spaß.
  • Stromversorgung – wild campen und eBike? Klingt unverträglich.
  • Schieben – eine Schiebeunterstützung sollte das Rad haben, sonst lässt sich das Gespann nicht mehr fort bewegen.
02 s Schieben zum Schönjochsattel.jpg
Schieben mit Anhänger? Mit normalem Rad kein Problem.

Es gibt Radwanderer, die ihre gesamte Last – Gepäck und Hund – ohne Antrieb bewegen. Selbst ich finde das ganz enorm und verfolge fasziniert ihre Posts.
https://Instagram.com/lifeintravelita

Anhänger mit Anschub

Ich werde mich noch so lange wie möglich gegen ein eBike sträuben. Ja, ich quäle mich gerne bergauf. Und doch weiß ich, irgendwann werde ich meinen Hund vermehrt ziehen müssen und dann hört der Spaß auf. Deshalb ist Entwicklung eines kleinen bayerischen Unternehmens für mich sehr interessant: die Firma electrail hat kürzlich einen Antrieb für Fahrradanhänger auf den Markt gebracht. Auf der Eurobike Messe 2019 habe ich eine Einführung in das Konzept erhalten und warte nun auf einen Test.

Lastenrad unter Strom

Es gibt tatsächlich Cargobikes ohne Antrieb. Macht das überhaupt Sinn? Mag es – hier und da, denn es gibt auch leichte Varianten. Wer im Flachland wohnt und nie viel Zuladung hat, ist mit einem Flitzer ohne Strom vielleicht gut bedient. Doch auch diese Flitzer sind aus Metall und das wiegt nun mal. Wer seinen Hund mit Lastenrad transportieren möchte, sollte sich sehr gut überlegen, wieviel Gewicht er zu beschleunigen hat. Das ähnelt der Frage beim Autokauf: wieviel PS benötige ich?
Und auch hierzu gibt es ein für mich unglaubliches Beispiel. Ein Paar, das ohne Elektroanschub am Lastenrad aber mit Gepäck und Hund auf den Klimawandel aufmerksam machen will.
www.instagram.com//bicycles.will.save.the.world

%d Bloggern gefällt das: